Geschichte Produkte Zubehör Preise Vertrieb Messe/Events Presse Home
linke_seite

 
Die Faltboot-Geschichte
der Marke Nautiraid

1927 gründet der Franzose Marcel Bardiaux, Erfinder des kleinen Kahns Nautiraid, seine Werkstatt zur Herstellung von faltbaren Kajaks. Er importiert auch aus Deutschland das „Kajak Kette“. Vor seiner Weltumsegelung 1950 schließt er seine Werkstatt wieder.

1929 träumt der irische Major R. Raven-Hart, der vom ersten Weltkrieg gezeichnet ist und abgelegene Orte liebt, davon, in einem befriedeten Europa zu reisen. Er lebt bescheiden in Herblay in einem kleinen Haus Seine abwärts von Paris gelegen, von einer kleinen Rente, die ihn für seine schlechte Gesundheit entschädigen soll.

Seine finanziellen Mittel erlauben es ihm nicht ein Dampfboot, ein Wohnmobil oder ein Auto zu erwerben. Atemprobleme verbieten ihm größere Anstrengungen wie lange Spaziergänge, Radfahren oder das Tragen einer Campingausrüstung. Und Motorrad fahren? Die Aussicht neben Autos zu fahren, zwischen Staub und Autoabgasen, erfreute ihn nicht.

Während er wieder über die Hindernisse, die seine Reiselust hemmen, nachdenkt, setzten zwei junge deutsche Touristen einige Säcke vor seinem Gartentor ab. Als er die Kautschukhülle und einige Armaturteile sieht, versteht der Major, dass es sich um ein Boot handelt und bietet den beiden Touristen an, es auf seinem Rasen zusammenzusetzen. Unser Major kannte zwar das indianische Kanu, aber er sah zum ersten Mal ein faltbares Kajak...

  geschichte nauti 1
 
transparent
  garantiesiegel

Infos zur Niederlassung>
Bruno Maitre • Nautiraid-Faltboote
Niederlassung: Backofenweg 3
16540 Hohen Neuendorf bei Berlin

Telefon: (03303)5961370
E-Mail: bmaitre@t-online.de